Wir zeigen Dir wie du Holz richtig lackierst oder lasierst!

Damit Du lange Freude an Deinen Holzmöbeln, Fundstücken vom Flohmarkt oder an Deinem Gartenhäuschen hast, zeigen wir Dir wie Ihr Holz richtig vorbehandelt.



1. DAS HOLZ ABSCHLEIFEN

Bei alten Gegenständen musst Du die alten Lackschichten zunächst durch Abschleifen oder mit Hilfe eines Heißluftfön entfernen. Die Oberfläche solltest Du danach gründlich sauber machen. Wenn Du unbehandeltes Holz lackieren bzw. lasieren möchtest, schleife auch hier die Oberfläche vorher kurz mit Schleifpapier ab. Entferne am Schluss den Holzstaub mit einem Schwamm oder einem kleinem Besen.


Jetzt bist Du startklar um das Holz mit Klar- oder Buntlack zu lackieren oder mit einer Lasur zu versehen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Beschichtungsarten: Lacke (2A) oder Lasuren (2B). Lacke bilden eine geschlossene glatte Schicht, hier sind die Struktur des Holzes nicht mehr sichtbar. Die Lasur dringt in das Holz ein, die Struktur bleibt weiterhin sichtbar. Beides schützt das Holz vor Witterungseinflüssen, UV-Strahlung oder sonstigen Einflüssen.


2 A HOLZ LACKIEREN

Stark saugende Hölzer wie z.B. MDF-Platten oder ähnliche müssen mit einer Grundierung eingelassen werden, vor allem im Bereich der Kanten ist das sehr zu empfehlen. Erst wenn die Grundierung vollständig getrocknet ist den Schlussanstrich auftragen. Streiche zunächst die Kanten mit einem Pinsel, im Nachgang rollst Du die Flächen in Richtung der Maserung ansatzfrei ab.


2 B HOLZ LASIEREN

Wie in Punkt 1 beschrieben, sollte man auch beim Lasieren vorher die Oberfläche abschleifen und reinigen. Versehe im Anschluss das Holz mit einem ersten Lasurüberzug und lassen ihn ausgiebig trocknen. Anschließend wäre es gut, wenn Du die Oberfläche nochmals mit einem feinen Schleifpapier anschleifst. Der zweite Überzug sorgt für einen schönen Glanz, ohne die Holzmaserung zu verdecken. Führe den Pinsel mit langen Bewegungen parallel zur Holzmaserung – das ergibt eine gleichmäßige Oberfläche. Und noch ein Hinweis zum Schluss: Bitte passe beim Lasieren auf deine abzudeckenden Flächen auf, grundsätzlich sind Lasuren eher dünnflüssig und können schnell davonlaufen.