Trau Dich! Zeig Mut zur Wandfarbe!

Die meisten deutschen Wohnzimmer sind weiß. Denn aus Angst die falsche Farbe zu wählen, gehen viele mit weißen Wänden lieber auf Nummer sicher. Doch der Trend geht zur Farbe und Farbe macht richtig viel Spaß. Sie verändert das Raumgefühl überraschend und kostet bei der Einrichtung eigentlich am wenigsten. Mit einer farbigen Wandfläche, schaffst Du den perfekten Hintergrund für Deine Möbel und Wohnaccessoires. Und wenn die Farbe doch nicht mehr gefällt!? Einfach erneut drüber streichen. Also trau Dich. Lasst Dich inspirieren und probiere einfach mal einen Ton aus. Denn um Deinen aktuelle Lieblingsfarbton an die Wand zu bringen musst Du kein erfahrener Handwerker sein.

Pastellige Grüntöne

Zurückhaltend und unaufdringlich verbreiten Pastelltöne ein wohltuende und außergewöhnliche Atmosphäre. Diese Farbtöne tuen nicht nur Räumen gut, sonder auch der Seele. Sie sorgen für Energie und Entspannung zugleich und sind damit der perfekt geeignet für Räumen in denen man sich viel aufhält und aktiv sein möchte.

Grau zieht an.

Grau wirkt weder kühl noch kalt, die Farbe hat tatsächlich genau die gegenteilige Wirkung. Sie kann einer schlicht eingerichteten Wohnung sehr viel Wohnlichkeit und Eleganz verleihen. Weiße Wände wirken oft kahl und unfertig. Mit grauen Wänden hingegen wirken Räume angezogen, edler und fertig eingerichtet.

Tief-Blau

Blau ist still und erholsam, es wirkt im Raum beruhigend, vermittelt Ruhe, Entspannung und Harmonie. Aus diesem Grund sind tiefe Blautöne besonders geeignet für Räume, die der Ruhe und Entspannung dienen. Gerade im Schlafzimmer dürfen die Wände daher ruhig dunkler gestrichen werden, das schafft eine gewisse Tiefe und Sinnlichkeit.